©2020 by Plan B Mediation & Konfliktlösung | Impressum | Datenschutzerklärung

LEISTUNGEN & ANGEBOTE

Konfliktlösung im privaten wie beruflichen Umfeld

 

MEDIATION

Überall, wo intensiv gelebt wird, gibt es auch Streit.

Konflikte stören Beziehungen zwischen Arbeitskollegen, Nachbarn, Familienmitgliedern, Freunden, Mitgliedern eines Vereins. Wenn sie ungelöst bleiben führen sie zu Frustration, verbrauchen Lebensenergie und vermindern Produktivität. Unterschiedliche Perspektiven können aber auch selbst im Konflikt positive Entwicklung fördern, wenn sie im Gespräch konstruktiv ausgetauscht werden. Darum geht es bei einer Mediation.


Was heißt das konkret? Im Zusammenleben sind wir alltäglich mit kleineren oder größeren Konflikten konfrontiert und können sie auch in den meisten Fällen lösen. Problematisch wird es, wenn die Kommunikation nicht mehr funktioniert oder gar eingestellt wird. Die eigenen Bedürfnisse werden nicht mehr gut oder angemessen zum Ausdruck gebracht, die andere Person kann sie nicht erkennen, und das Gespräch scheitert. Damit ist auch der Blick auf die Bedürfnisse des Anderen verstellt. Genau das kann zu einer Eskalation führen, in der Ärger, Hilflosigkeit, Wut, und Unverständnis bestimmend sind und eine Lösung auf der Sachebene unmöglich erscheint.


Ziel jeder Mediation ist es, mit Hilfe einer neutralen, speziell ausgebildeten Person in einer solchen Situation eine tragfähige Lösung zu finden, die alle Interessen beachtet. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der „Heilung“ der verletzten Gefühle. Solange die Gefühle verletzt sind, gibt es auf der sogenannten Sachebene keine Lösung. Das Ergebnis ist eine Vereinbarung, die alle Beteiligten verbindlich anerkennen und dann auch umsetzen.

KURZMEDIATION

Wenn's mal schnell gehen muss.

Die Kurzmediation hilft bei kontroversen Entscheidungen, die innerhalb einer bestimmten Frist getroffen werden müssen. Die Ergebnisse können dabei experimentell und vorläufig bleiben, eine spätere Veränderung bleibt offen.


Typische Situationen, in denen eine Kurzmediation in Frage kommt, sind zum Beispiel: Ein Orchester spielt ohne die Streicher wohl kaum am Wochenende auf. Wird der Konflikt mit dem Dirigenten vor dem großen Auftritt gelöst? Die Frist für einen Grundstückserwerb läuft in einer Woche ab. Zieht die Familie um? Gemeint sind also Fälle in denen bei begrenzt zur Verfügung stehender oder gestellter Zeit Konflikte gelöst bzw. Entscheidungen getroffen werden müssen oder große Entfernungen zwischen den Parteien liegen.


Die Grundidee der Kurzmediation besteht darin, dass der gesamte Prozess einer Mediation in höchstens zwei Sitzungen durchlaufen wird, also sehr intensiv ist. Dabei kann sich der Zeitrahmen einer Sitzung zwischen zwei bis maximal acht Stunden bewegen. Die Parteien nutzen die vorhergesehene Zeit zur Lösung ihres unmittelbaren Konfliktes; die Lösung kann dabei vorläufig bleiben und dann in einem weiteren Schritt in einen umfassenderen Mediationsprozess mit langfristigen, nachhaltigen Zielen übergehen.

WIRTSCHAFTSMEDIATION

Ob 2-Mann-Betrieb oder Großkonzern - Konflikte belasten Betriebsklima und Leistungsfähigkeit

Job und Beruf sind fester Bestandteil unseres Lebens. Damit erschaffen wir Werte, materielle und immaterielle. Auf dieser Basis möchten wir auch in diesem Lebensbereich glücklich und erfüllt sein. Wenn aber Konflikte am Arbeitsplatz dieses Glück zerstören und ungelöst bleiben, können sie alle Lebensbereiche ins Ungleichgewicht bringen.


In einer solchen Situation leiden Motivation und Effizienz, die Missstimmung überträgt sich auf den gesamten Arbeitsbereich, unter Umständen arbeiten Teammitglieder sogar gegeneinander. Letztendlich kann ein solcher Konflikt schnell eskalieren und eine ganze Abteilung oder Firma entzweien. Dabei ist es irrelevant wie groß die Firma ist oder auf welcher Ebene der Konflikt entsteht, ob bei Mitarbeitern, Führungskräften, Gesellschaftern, Geschäftsführern oder Vorständen.


An dieser Stelle setzt die Wirtschaftsmediation an. Sie ist ein bewährtes und effizientes Mittel, um solche destruktiv ausgetragenen Konflikte konstruktiv zu wenden und zu überwinden. Sie basiert auf der strukturierten Vermittlung zwischen gegnerischen Parteien mit unterschiedlichen Interessen und gibt damit den Konfliktparteien Klarheit und Orientierung. Wie bei jeder Mediation ist das Ziel hier bei der Wirtschaftsmediation, mit Hilfe einer neutralen, speziell ausgebildeten Person eine tragfähige Lösung zu finden, die alle Interessen beachtet.

Das gilt sowohl für die Mitarbeiter als auch für die Firma insgesamt.


Konflikte am Arbeitsplatz sind Chefsache! Sie können möglicherweise nicht auf der Ebene gelöst werden, auf der sie entstanden sind. Führungskräfte sollten solche Missstimmungen aufmerksam diagnostizieren und die Konfliktlösung verantwortungsvoll in die Hand nehmen. Wenn sich der Konflikt intern nicht lösen lässt, kann eine Wirtschaftsmediation helfen. Sie wird durch die verantwortliche Führungskraft veranlasst.


Die Wirtschaftsmediation stellt die Arbeitsfähigkeit im betroffenen Bereich wieder her, auch wenn auf der Gefühlsebene nicht immer vollständige Harmonie erreicht werden kann. Dennoch berücksichtigt das Ergebnis einer solchen Mediation jeweils die individuellen Bedürfnisse der Konfliktparteien und dient damit auch den Interessen der betroffenen Firma. Das gilt für den 2-Personen-Betrieb genauso wie für ein international operierendes Großunternehmen. Scheuen Sie sich nicht, auch den beruflichen Lebensbereich für sich gut und glücklich zu gestalten!